Calypso (als Einzel- & Doppelpumpe) ist die leiseste elektrische Milchpumpe*

Was macht eine gute Milchpumpe aus?

Eine elektrische Milchpumpe bringt viele Vorteile für stillende Mütter und gehört zur Grundausstattung für Sie und Ihr Baby. Das Abpumpen von Muttermilch verschafft Erleichterung beim Milchstau und ermöglicht Ihnen auch größere Mengen Muttermilch auf Vorrat zu gewinnen, wenn Sie eine Weile vom Baby getrennt sind.

Wann rentiert sich eine elektrische Milchpumpe?

Der Kauf einer elektrischen Milchpumpe (z.B. der Ardo Calypso) lohnt sich besonders dann, wenn über längere Zeit Muttermilch abgepumpt werden muss, damit Saugintervall und -stärke variiert werden können. Die frisch abgepumpte Milch sollte in sterilen Flaschen aus Kunststoff (BPA-frei), wie das Ardo Bottleset, und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Der Vorteil bei elektrischen Milchpumpen besteht darin, dass sie sanft, mühelos und schnell funktionieren. Die Milch kann gleichzeitig aus beiden Brüsten abgepumpt und mehr Milch auf Vorrat gesammelt werden. Professionelle Klinikmilchpumpen (z.B. Carum von Ardo) stehen Müttern auch in Kliniken zur Verfügung oder können in Apotheken ausgeliehen werden.

 

Was macht eine gute elektrische Milchpumpe aus?

Elektrische Milchpumpen gibt es in unterschiedlichen Größen und Qualität. Folgende Kriterien spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für eine Milchpumpe.

 

1. Effektivität

Ein Säugling macht 1,3 Saugbewegungen pro Sekunde. Das entspricht 60 Saugzyklen pro Minute. Außerdem übt er beim Saugen einen Saugdruck von 50-230 mmHg aus. Die Calypso und Calypso Double Plus Milchpumpen von Ardo arbeiten deshalb mit einer Pumpfrequenz von (30-60 Zyklen pro Minute) und einer Saugstärke zwischen 40 und 250 mmHg.

Zu Beginn sollte die Saugstärke mindestens 200 mmHg betragen, um den Milchfluss anzuregen. Je besser die Milchpumpe das natürliche Saugverhalten des Babys imitiert bzw. simuliert, desto effektiver ist sie, da sich das Abpumpen angenehm anfühlt. Die gewünschte Milchmenge wird auch schneller gewonnen und Sie sparen Zeit.

Wichtig: Eine Pumpe mit niedriger Zyklenzahl kann für die Mutter schmerzhaft sein. Die Brustwarze verweilt bei solchen Brustpumpen länger im Saugtrichter als bei Modellen mit hoher Zyklenzahl. Ein weiterer Nachteil ist die geringe Stimulation der Brust.

 

2. Hygiene – Die "Vacuum Seal"-Technologie 

Durch die innovative „Vacuum Seal“-Technologie erfüllen die Milchpumpen von Ardo höchste Hygiene- und Sicherheitsstandards

Der im Pumpset integrierte Silikontopf gewährleistet, dass beim Abpumpen weder Muttermilch noch Krankheitserreger oder Bakterien in den  Verbindungsschlauch der CALYPSO Milchpumpe gelangen und sie so schädigen können. Er bildet eine 100%-ige Sperre gegen Keime und Bakterien.

files/multimam/InfoSpecial BILDER/calypso-3.jpg

 

3. Leichte Reinigung

Calypso Milchpumpen sind leicht zu reinigen und komplett wischdesinfizierbar. Calypso Double Plus enthält eine Reinigungsbürste, die eine schnelle Reinigung des Milchpumpsets ermöglicht.

Die Teile des Pumpsets sollten nach dem Entleeren der Brust gründlich gereinigt und sterilisiert werden. In diesem Fall eignen sich die Easy Clean Mikrowellenbeutel sehr gut, in denen sich Babyflaschen und Milchpumpenzubehör schnell und einfach dampfreinigen lassen. Das Pumpzubehör lässt sich rasch auseinandernehmen und wieder zusammensetzen.

 

4. Individuelle Einstellbarkeit & Komfort

Die leichte Bedienung der Pumpe ist ein wichtiges Auswahlkriterium für Mütter. Die elektrischen und manuellen Milchpumpen von Ardo richten sich zu jeder Zeit nach den individuellen und persönlichen Bedürfnissen von Mutter und Kind.

Die raffinierte Steuerung ermöglicht jeder Mutter dank der individuellen Einstellmöglichkeiten von Saugstärke und Zyklenzahl ein angenehmes und rasches Abpumpen der Muttermilch. So können Sie die Stillzeit und Flexibilität genießen.

Die Vakuumregulierung der Calypso Milchpumpen liegt zwischen 50mbar und 330mbar resp. 5 bis 33 kPa. Die Zyklusregulierung liegt zwischen 30 und 60 Zyklen pro Minute.

 

5. Vorteilhafte Garantieleistung - Guarantee Plus

Ardo bietet als einziger Hersteller eine erweiterte und vom Kaufdatum unabhängige Garantieleistung. Der Hersteller übernimmt die volle Funktionsgarantie für eine definierte Betriebsdauer von 400 Stunden, was der Stillzeit von 2 bis 3 Säuglingen entspricht. Egal also, in welchen Zeitabständen Ihre Kinder geboren werden, Sie haben 400 Stunden Garantie auf die Funktionsfähigkeit Ihrer Pumpe.

 

6. Mobilität

Für viele Mütter ist es entscheidend, dass sie die Milchpumpe überall hin mitnehmen können. Daher sind die elektrischen Milchpumpen von Ardo mit einem Netzkabel ausgestattet oder können mit Batterie betrieben werden.

 

files/multimam/InfoSpecial BILDER/Calypso-To-Go-Collage-2.jpg

Da der einfache Transport eine wichtige Rolle spielt, verfügt die elektrische Doppelmilchpumpe Calypso-To-Go über eine Kühltasche mit Kühlakkus und BPA-freie Flaschen zur Aufbewahrung von Muttermilch, verschiede Brustglockengrößen sowie den Optiflow Massageeinsatz. Milchpumpe und Zubehör passen problemlos in die praktische Transporttasche hinein.

 

7. Lautstärke

Sehr angenehm sind Elektropumpen deshalb, weil sie das Saugen des Babys möglichst genau nachahmen und beim Abpumpen sehr leise sind. Milchpumpen mit geringem Geräuschpegel werden von Müttern bevorzugt, besonders wenn sie nachts oder an ihrem Arbeitsplatz abpumpen müssen.

 

Welche ist die leiseste Milchpumpe?

files/multimam/InfoSpecial BILDER/Calypso-Testsieger.jpg

 

Die Calypso – ob als Einzel- oder Doppelpumpe – ist die leiseste aller marktüblichen elektrischen Milchpumpen*.

Sie wird im Vergleich zu manch anderer Pumpe sogar nur als halb so laut wahrgenommen[1], ist aber dennoch leistungsstark. Überzeugen Sie sich und hören Sie selbst: Hörproben Einzelpumpen und Hörproben Doppelpumpen.

Weitere ausführliche Information finden Sie im offiziellen Testbericht.

Die geräuscharme Betriebsweise der Brustpumpe Calypso ermöglicht angenehmes und diskretes Abpumpen.

Dennoch ist sie verblüffend saugstark. Weil die Milchpumpe so leise und behutsam ist, steht einer parallelen Beschäftigung, wie telefonieren oder lesen nichts im Weg.

 

*Testbedingungen und detaillierte Testergebnisse unter www.ardo.de/silence-test

 

Links, die Sie interessieren könnten:

 
Quellen:
Dora, Schweitzer (2009): Stillen. TRIAS Verlag Stuttgart.
Harder, Ulrike (2011): Wochenbettbetreuung in der Klinik und zu Hause. Hippokrates Verlag
Muß, Karin (2005): Stillberatung und Stillförderung. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Schlatter, Chantal (2013): Stillen neu entdeckt. tredition Verlag Hamburg